Hydrolate - Pflanzendestillate

Hydrolate sind Pflanzenwässer, die das Beste einer Pflanze eingefangen haben. Dabei sind sie – frei von Alkohol oder sonstigen Auszugsmedien – völlig schonend und sanft.

Sie bringen uns die Seele der Pflanze näher.

In dem zeitintensiven Destillationsvorgang werden alle wasserlöslichen Inhaltsstoffe und ätherischen Öle eingefangen.
Verwendbar sind sie z. B. als Spray über Salate, zu Nudeln, zum Verfeinern von Süßspeisen oder pur als gesunde Alternative zu Bonbons. 

Folgende Hydrolate sind saisonabhängig erhältlich:

  • Salbei (zu Salat, Gnocchi, als „Bonbon“),
  • Lavendel (als außergewöhnliches Topping zu Vanilleeis),
  • Rose
  • Minze

Sauerhonig 'Kräuterkraft'

Auch bekannt als Oxymel, ist ein hochwertiges Naturprodukt, das schon von unseren Vorfahren als traditionelles Heilmittel verwendet wurde.

Hergestellt aus bestem Apfelessig, bestem Imkerhonig aus der Region und wirksamen Kräutern wie Schafgarbe, Holunder- und Lindenblüten, ist er eine Bereicherung für Salatdressings oder für Erfrischungsgetränke.

(Honig ist ein Naturprodukt und sollte von Säuglingen unter 12 Monaten nicht verzehrt werden).

Kräutersirup und Shrub (Frucht-Essig-Sirup)

Ein feines Bouquet an heimischen Heilkräutern und Früchten wird mit Rohrzucker im Handwerk zu

  • Kräuter-,
  • Holunderblüten-,
  • Brennnesselsirup oder
  • Herzerl Limo verarbeitet.

Zum Bereiten von Erfrischungsgetränken, zu Desserts und Süßspeisen oder über Joghurt. Mit Melisse, Minze, Apfelschalen und vielen weiteren. 

Ein Shrub ist ein Frucht-Essig-Auszug, der mit Rohrzucker ebenfalls zu Sirup gekocht wird. Durch seine fruchtig-säuerliche Note ein ganz besonderes, leckeres und sehr erfrischendes Getränkeerlebnis. Je nach Saison und so lange der Vorrat reicht, z. B.

  • Shrub aus Früchten der Saison oder
  • Seppi (Holunderblüten-Shrub)

Halszucker

Birkenzucker (Xylit), verrieben mit besten heilkräftigen Kräutern wie Anis, Fenchel, Spitzwegerich und Quendel. 

In der Pflanzenheilkunde sind Fenchel, Anis und Quendel (wilder Thymian) für ihre hustenreizlindernde Wirkung bekannt. Spitzwegerich ist in der Phytotherapie ein schleimlösendes Mittel. 

Mehrmals täglich eine Prise lutschen; eine gesunde Alternative zu üblichen Kräuterbonbons.

Biancas Tausend Kräuter Tee

Meine Tees werden mit großer Sorgfalt und viel Liebe zusammengestellt, ob nach Jahreszeit oder sonstiger Verwendungsmöglichkeit.
Ein hochwertiges Getränk, welches positive Einflüsse auf unser Wohlbefinden und unter Umständen auch auf unsere Gesundheit hat.

Kräuterteemischungen in Bioqualität, z. B.

  • Abendruhe (u. a. mit Lavendel, Kamille, Bergtee)
  • Almkräuter (u. a. mit Kamille, Schafgarbe, Quendel und Kornblume)
  • Atemwohl (u. a. mit Quendel, Fenchel und Süßholz)
  • Seelenwärmer (u. a. mit Melisse und Rose)
  • Frauenwohl (u. a. mit Frauenmantel und Rose)
  • Frühlingstee (u. a. mit Holunderblüten und Melisse)
  • Kehraus (mit Brennnessel, Birkenblättern und Schafgarbe)
  • Kirchweidacher Früchterl (mit Apfel, Holunderbeeren und Hibiskus)
  • Magenschmeichler (u. a. mit Ringelblume und Schafgarbe)
  • Wintersonne (u. a. Griechischem Bergtee und Hagebutten)
  • Wiesenmädel (u. a. mit Kornblumen, Quendel und Ringelblumen)
  • Winterzauber (Kräuterteemischung mit fruchtigen Holunderbeeren und Äpfeln)

Gerne stelle ich für Sie und Ihre Familie, Ihr Unternehmen oder Café eine eigene, individuelle Kräutermischung zusammen!

Gewürze

Kräuter, Gemüse, Blüten oder Obst werden harmonisch kombiniert, getrocknet und mit feinstem Steinsalz verrieben. 

Zumeist in Bioqualität, aus Eigenanbau oder aus Wildsammlung ergibt sich immer eine besondere Würze für  Salate, verschiedene Fleisch- und/oder Gemüsegerichte, zur Käseplatte sowie pur als Naturdelikatesse auf´s Butterbrot.

  • Feichtner Hex´ ist der Allrounder unter den Gewürzmischungen. Vielseitig und leicht, zu allem passend. Mit Blüten und einer Spur Bärlauch. 
  • Frühlingswaldsalz mit Fichtenwipfeln, Bärlauch und weiteren Frühlingskräutern rundet Gemüse- wie auch Fleischgerichte ab und schmeckt auch pur auf dem Butterbrot.
  • Herbert geht fischen gibt gegrilltem oder gebratenem Fisch die richtige Würze. Mit Dill und fruchtiger Zitrone sowie einer Spur Pfeffer. 
  • Herbstwaldsalz schmeckt erdig-kräftig und passt hervorragend zu Eintopf- und Eiergerichten sowie zu Wild. Mit Lauch, Hagebutten und fermentierten Brombeerblättern.
  • Kräuterbussl schenkt man gerne auch mal her – für jemanden, dem man sagen möchte „i mog di“. Allerdings kann man sich mit dem „Bussl“ auch selbst verwöhnen! Mit klassischen Hildegardkräutern wie z. B. Galgant macht es Speisen nicht nur würzig, sondern auch bekömmlicher und fördert eine gesunde Verdauung. 
  • Mittelmeerzauber mit Rosmarin, Knoblauch und anderen mediterranen Kräutern aber auch heimischem Dost, verfeinert Pizza, Salate und Pasta. Echte Hexenpasta, sozusagen.
  • Sommersalz – für ganz besonderen Genuss. Mit vielen Blüten aus Wildsammlung, weißem Pfeffer und Zitronenschale etwas Außergewöhnliches.
  • Starker Ox´ ist ein klassisches Steakgewürz, das es in sich hat! Mit einer leichten Chilinote. 
  • Waginger See enthält u. a. Kräuter, die rund um den See wachsen. schmeckt zu Gemüse, Salat und dem Frühstücksei. Aber auch Fleisch- und Fischgerichte bekommen eine wunderbare Kräuterwürze. 
  • Wuide Kartoffel mit Paprika, Zwiebeln und Kräutern, nicht nur für Kartoffelgerichte.

Gewürzpasten

Frische Zutaten, großteils in Bioqualität oder regional erworben, werden mit einem hohen Gehalt an Steinsalz auf Dauer haltbar gemacht. Die feinen Pasten eignen sich hervorragend zum Würzen und Verfeinern jeglicher Speisen. Z. B. als Zugabe zu Salatdressings, als gesunder Ersatz für Gemüsebrühe-Pulver, zum Abschmecken von Soßen und Kuchenteigen oder als besonderes Extra in Grillmarinaden.
Für eine besondere, gesundheitsbewusste Küche.

  • Gemüsebrühe: Frisches Wurzelgemüse in bester Qualität mit Kräutern und Hildegard-Gewürzen für feine Suppen und Soßen 
  • Zitronenpaste: Biozitronen und Salz eignen sich zum Abschmecken von Kuchenteigen, verfeinern Fischmarinaden und Soßen auf Tomatenbasis
  • Kleiner Knobi: Nie mehr nach Knoblauch riechende Finger! Bioknoblauch, gut zu dosieren, ohne lästiges Knoblauch schälen und hacken. 
  • Scharfe Susi: Chilipaste, zum Aufpeppen für alle Gerichte. 
  • Liebstöckelpaste: Zum Abschmecken von Suppen, auf Anfrage. 

Essig und Fruchtbalsamico

Mein Essig wird im Orleáns Verfahren hergestellt. Das Geheimnis der Qualität dieser Essige sind nur hochwertige Zutaten und viel Zeit. 

Natürliche Trübungen sind somit auch ein Qualitätsmerkmal. Pur oder versetzt mit Kräutern gibt es folgende Sorten: 

  • Bieressig
  • Essig mit Kräutern der Saison (z. B. Bärlauch, Meerrettich, Holunderblüten, Rosenblüten – nur solange der Vorrat reicht)
  • Orangenessig
  • Winteressig  

Fruchtbalsamico ist eine ganz besondere Zutat zu Salaten oder z. B. gebackenem Feta. Auch über Vanilleeis macht sich ein fruchtig-säuerlicher Fruchtbalsamico ausgesprochen gut. (Je nach Saison und nur solange der Vorrat reicht.)

  • Apfelbalsamico
  • Erdbeerbalsamico
  • Holunderbalsamico
  • Zwetschgenbalsamico

Fruchtaufstriche

Darf´s (nicht nur) zum Sonntagsfrühstück was Besonderes sein? 

Meine Fruchtaufstriche sind aus frischem, saisonalem Obst und Biogewürzen verarbeitet.

Ein Genuss zu Brotwaren aber auch zu Käse, für Weihnachtsgebäck, etc. 

  • Apfelfruchtaufstrich (regionale Äpfel mit Vanille und Zimt)
  • Hollerfee (Holunderblütengelee)
  • Kürbisfruchtaufstrich (Kürbis mit Zimt und Orange)
  • Rote Zora (Gelee aus z. T. selbst hergestellten Säften mit Früchten aus regionalem Anbau wie Acerola, Apfel, Sauerkirsche und einer Spur Tonka)
  • Sommerbeere (verschiedene Beeren und Früchte des Sommers wie z. B. Erdbeeren, Kirschen, Heidelbeeren)
  • Süße Knolle (Kartoffel und Apfel mit Vanille)

 

Tinkturen

Alkoholische Pflanzenauszüge (Tinkturen) konservieren die Pflanzeninhaltstoffe. So sind diese das ganze Jahr über für uns nutzbar. 

Verzehr nur teelöffelweise (max. 3/Tag), nicht für Kinder geeignet.

  • Löwenzahntinktur (Löwenzahn ist in der Pflanzenheilkunde für seine verdauungsfördernde und lympheanregende Wirkung bekannt) 
  • Feichtner Bitter (Potpourri heilkräftiger Pflanzen, volksheilkundlich für verdauungsfördernde Wirkung bekannt)
  • Propolistinktur (Propolis – Kittharz – enthält rund 300 wirksame Stoffe, die Bienen zur Desinfektion im Bienenstock verwenden)
  • Kapuzinerkresse-Kren-Tinktur (enthält antimikrobiell wirkende Senfölglykoside)
  • Frauenwohl (mit volksheilkundlich traditionell verwendeten Frauenkräutern) 
  • Gute Laune 
  • Abwehrstark (aus der Phytotherapie bekannte Pflanzen für die Gesundheit)

Meine Tinkturen sind zur Ergänzung einer gesundheitsbewussten Ernährung. 

Biancas Tausend Kräuter Öle

Olivenöl in bester Bioqualität wird mit Kräutern und/oder Knoblauch versetzt. 

Sehr fein über Pasta, Salate oder Kurzgebratenem und verleiht diesen ein feines Kräuteraroma.  

  • Kräuteröl (Kräuter aus eigenem Anbau, bunt gemischt)
  • Knoblauchöl (mit Bioknoblauch)

 

Soßen, Dips und Aufstriche

 

 

  • Chutney aus Früchten der Saison: Fruchtig-würziges Chutney z. B. aus Johannisbeeren, Quitten oder Äpfeln, je nachdem, was die Natur gerade anbietet. Verfeinert Käsebrote, Grillfleisch und jedes kalte Buffett. 
  • Harissa, Baby! Gewürzpaste mit Knoblauch, Chili und Kreuzkümmel, nicht nur für orientalische Gerichte. Gibt auch Nudelsoßen einen würzigen Pep. 
  • Hehnawies´n: Pesto (vegan) aus Giersch und Petersilie, verfeinert mit einem Hauch Chili. Sehr lecker zu Nudeln (z. B. als nicht-vegane Variante mit Käse) oder als Brotaufstrich. 
  • Salsa brava: Eigentlich kommt die „wilde Soße“ ganz brav daher und schmeckt herrlich fruchtig. Mit gegrillten Paprika, karamellisierten Tomaten und wilden Kräutern. Zum Dippen zu Chips, zu Gegrilltem oder einfach zur Brotzeit. 
  • Schmoiz Bertl: Würziges (veganes) Schmalz mit knusprig gerösteten Zwiebeln und fein-süßlichen Apfelstückchen. Und natürlich darf auch hier das würzende „Unkraut“ aus Eigenanbau nicht fehlen! Auf einer Scheibe guten Schwarzbrots einfach ein Genuss. 
  • Wilde Hilde: Fruchtiges Tomatenpesto aus sonnengereiften Bio-Tomaten mit Sonnenblumenkernen und Petersilie. Zum Dippen, zu Nudeln, auf´s Baguette oder einfach so zum Naschen. 
  • Wuider Senf: Grobes Senfmehl und feine Kräuter schmecken zu jeder Brotzeit wie auch zu Weißwürsten! Außerdem verfeinert der „Wilde“ jede Vinaigrette. 
  • Vogelwuide Wurz´n: Ebenfalls veganer Brotaufstrich aus Roter Bete und Meerrettich. Herrlich Deftig! 

'Specials'

Auf Vorbestellung biete ich Kräutersackerl und Zirbenkissen an. Genäht aus hochwertigem Baumwollstoff in unterschiedlicher Musterung, liebevoll verziert.

  • Kräutersackerl: Befüllt mit entspannenden Kräutern wie z. B. Kamille und Lavendel. 
  • Zirbenkissen: Zirbenholz verströmt entspannenden und ausgleichenden Duft. 

Außerdem: